Sinn und Funktion einer Arbeitsplatzanalyse

Wie die Arbeitsplatzanalyse die Sicherheitsanforderungen eines Arbeitsplatzes bestimmt

In den letzten Jahren haben immer mehr Unternehmen damit begonnen, der Sicherheit am Arbeitsplatz immer größere Bedeutung zukommen zu lassen. Um die Sicherheit am Arbeitsplatz zu gewährleisten, ist eine Arbeitsplatzanalyse unerlässlich und zudem eine der gesetzlichen Grundlagen zum vorgeschriebenen Arbeitsschutz für alle Unternehmen Was dabei zu beachten ist, und warum eine Arbeitsplatzanalyse unbedingt nicht vergessen werden sollte, verraten wir in diesem Beitrag.

Fordern Sie Ihre kostenlose Beratung an

Was macht die Arbeitsplatzanalyse aus

Wenn Sie sich als Unternehmen dafür entschieden haben, eine Arbeitsplatzanalyse durchzuführen, sollten Sie einiges beachten. Formal geht es in der Arbeitsplatzanalyse darum, die typischen Merkmale des Arbeitsplatzes und der Arbeitsvorgänge zu beschreiben. Damit soll eine Arbeitsplatzanalyse herausfinden, welchen physischen und psychischen Anforderungen der Arbeitsplatz an den Arbeiter stellt. Bei der Arbeitsplatzanalyse wird dabei vor allem der Fokus auf alle Faktoren gelegt, die relevant für gesundes Arbeiten sind, beispielsweise eine ergonomische Gestaltung des Arbeitsplatzes, der Arbeitsumgebung, der Arbeitsabläufe und dem Verhalten der Beschäftigten selbst. Damit trägt die Arbeitsplatzanalyse dazu bei, die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter zu verbessern

Welchen Zweck verfolgt eigentlich die Arbeitsplatzanalyse

Bei allen Vorteilen sollte nicht vergessen werden, dass eine Arbeitsplatzanalyse relativ aufwendig ist. Es ist nämlich das Ziel einer solchen Analyse, alle Anforderungen an den Arbeitsnehmer offen zu legen. Dafür müssen alle Faktoren offen gelegt werden, die mit diesem Arbeitsplatz zu tun haben. Mit der Arbeitsplatzanalyse wird damit das Ziel verfolgt, die Arbeitsplatzbedingungen zu verbessern. Dafür werden bei der Arbeitsplatzanalyse zuerst die Arbeitsplatzmängel in technischer, ergonomischer und personeller Hinsicht aufgedeckt. Anschließend werden hieraus Verbesserungsmöglichkeiten abgeleitet.

Dies geschieht sowohl für den Arbeitsnehmer selbst als auch für den Arbeitsplatz. Da immer noch sehr wenige Menschen das Bewusstsein entwickelt haben, auch das eigene Verhalten am Arbeitsplatz unter gesundheitlichen Gesichtspunkten zu verbessern, soll dieses Bewusstsein verstärkt werden. Damit soll ebenfalls die ideale Besetzung des Arbeitsplatzes herausgefunden werden. Wenn ein Mitarbeiter nämlich den Anforderungen nicht gewachsen ist, kann dies hierbei festgestellt werden. Damit kann hierdurch auch eine optimale Lohngestaltung des Arbeitsplatzes in Abhängigkeit der Anforderungen ermittelt werden.

Wie läuft eine Arbeitsplatzanalyse konkret ab

Wie bereits erwähnt wurde, ist die Analyse des Arbeitsplatzes unter technischen, ergonomischen und personellen Gesichtspunkten eine relativ anspruchsvolle Angelegenheit. Am Anfang steht eine Begehung der zu erfassenden und analysierenden Arbeitsplätze. Anschließend werden Ansprechpartner wie Vorgesetzte oder Mitarbeiter für die jeweiligen Arbeitsplätze festgelegt. Um einen reibungslosen Arbeitsablauf trotz der Arbeitsplatzanalyse zu gewährleisten, werden anschließend die organisatorischen Rahmenbedingungen der Analyse festgelegt.

Anschließend folgen die Konzeption sowie die praktische Durchführung der Analyse. Dabei werden die Arbeitsplätze beobachtet und die Ergebnisse dokumentiert. Anschließend folgt eine Befragung der direkten Vorgesetzten des Arbeitsplatzes. Am Schluss erfolgt die schriftliche Analyse und Bewertung der Ergebnisse unter Berücksichtigung der Konzeption.

 

Wir bieten unsere Dienstleistungen rund um Kirchheim unter Teck an

Unter anderem in:

  • Alsfeld
  • Bad Hersfeld
  • Bebra
  • Esslingen
  • Filderstadt
  • Fulda
  • Göppingen
  • Grebenau
  • Homberg (Efze)
  • Neuenstein
  • Neukirchen
  • Nürtlingen
  • Ottrau
  • Reutlingen
  • Rotenburg an der Fulda
  • Schwalmstadt
  • Schwalmtal
  • Stuttgart
  • Tübingen

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.